Kommt rein in die gute Stube

Dieser Post schlum­merte schon lange in meinen Gedanken. Ihr müsst wis­sen, dass meine Stube, der von Euch meist gelik­te Ort in meinem Haus ist. Ich freu mich jedes mal so sehr über all Eure Kom­mentare dazu. Und darum geht es mir heute: Ich erzähl Euch heute mal, um welche Couch es sich bei uns han­delt, welche Prints an der Wand hän­gen und wie gut der Ofen bei uns so abschnei­det. Denn das sind die Fra­gen die mich jedes mal nach Veröf­fentlichung eines Bildes mein­er Stube auf Insta­gram erre­ichen.

Unsere Stube ist ein Ort des Wohlfüh­lens, sie soll groß und klein gefall­en und ist deshalb sehr min­i­mal­is­tisch aus­ges­tat­tet. Ich bin kein Fan von über­lade­nen Sitzgele­gen­heit­en, so dass wir hier auch wirk­lich nur ein paar Kissen und eine Decke auf dem Sofa liegen haben. Der Kinder zu Liebe habe ich den Couchtisch in die Ecke gestellt, so gibt es mehr Platz zum Toben und Spie­len. Aber ehrlich gesagt gefällt es mir auch so ganz gut. Jet­zt fragt ihr Euch bes­timmt, wo ist denn das ganze Spielzeug? Fürs Bild extra weg­geräumt? Tat­säch­lich räume ich dieses immer mal wieder in ihre Körbe zurück, die wiederum auf der anderen Seite ste­hen.

 

Über dem Couchtisch hän­gen zwei große Prints, die ich in Kopen­hagen gefun­den habe und die ich auch gle­ich vor Ort hab rah­men lassen. Dieses würde ich Euch immer empfehlen, denn son­st greift man doch schnell wieder auf bil­lige und nicht so hochw­er­tige Rah­men zurück. Auf dem Couchtisch habe ich gerne einen jahreszeitlichen Ein­schlag: früh­ling­shafte Zweige oder wei­h­nachtliche Tan­nen machen sich in dieser alten Kaiser Vase vom Flohmarkt beson­ders gut.

 

Der Couchtisch ist übri­gens, genau­so wie die die Couch von Hay. Er hat die mit­tlere Größe und ja er ist ein wenig wack­e­lig, daher bess­er Vor­sicht mit ganz kleinen Kindern. Aber jet­zt zu den Fra­gen aller Fra­gen: Woher stammt die Couch und kann ich sie empfehlen? Vielle­icht gle­ich zu Beginn, ja, wir sind sehr zufrieden mit der Qual­ität. Nein, ich bereue es nicht, eine Couch mit nicht abziehbaren und damit waschbaren Stof­fen gekauft zu haben und nein, sie hat nicht mit der Zeit nachge­lassen und es sind keine großen Kuhlen ent­standen. Wovon spricht sie denn nun? Die Couch ist von HAY. Sie beste­ht aus drei Mod­ulen, die wir sel­ber zusam­men gestellt haben. Wir haben zum Glück in Bre­men einen HAY Store, der zu POPO gehört. Zu Beginn mein­er Blog­gerzeit habe ich hier mal einen Post über die Marke und den Shop geschrieben. So kon­nten wir uns vor Ort die Mod­ule und die Stoff­muster anguck­en und uns auch berat­en lassen. Sehr empfehlenswert, bei dem Preis.
Die Mod­ule sind wirk­lich super zu pfle­gen, ich kann sie auseinan­der nehmen und ratze­fatze schnell absaugen. Dadurch das wir uns für den Stoff­bezug Halling­dal von Kvadrat entsch­ieden haben, sieht man auch nicht jeden Fleck. Denn das ist natür­lich nicht immer zu ver­mei­den. Aber bis jet­zt habe ich alle Fleck­en prob­lem­los wieder raus bekom­men. Und jet­zt nochmal alles zum Mitschreiben für Euch:

1. Mags Couch von HAY
2. Bilder­rah­men aus Eiche hier von CLOSE UP
3. Weiße alte Vase von KAISER
4./5. Dot Cush­ion Kissen von HAY
6. Tray Couch Tisch von HAY
7. Into the Blue Print von PAPER COLLECTIVE
8. Swirl Poster von VIBEKE ROHLAND

Zu guter Let­zt noch ein paar Worte zu dem Ofen, den ihr hier lei­der nicht sehen kön­nt. Zur Erin­nerung, es han­delt sich dabei um dieses gute Stück . Der Mor­soe 7743 beste­ht aus gus­seis­ernem Mate­r­i­al und bietet mit seinen drei Scheiben von allen Seit­en guten Blick auf das Feuer. Da ich das Ele­ment Holz sehr mag, haben wir uns für die Vari­ante mit einem Holz­fach entsch­ieden. Das Rohr haben wir hin­ter dem Ofen durch die Wand mon­tiert, so dass es tat­säch­lich eher wie ein Möbel­stück wirkt. Nun habe ich keinen Ver­gle­ich und es ist unser erster Ofen, aber wir wür­den ihn immer wieder nehmen.

So und nun weg von win­ter­lichen Ofengeschicht­en, denn ich hoffe doch mal, dass sich der Früh­ling endlich wieder zurück­meldet. Habt einen feinen Wochen­start.

Foto­cre­d­it: HAY Image Bank

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.