Städteposter aus Bremen, ein Kulisseneinblick bei Human Empire und ein, nein drei Giveaways

Wer­bung *


*Human Empire: Dieser Shop ist schon eine regel­rechte Insti­tu­tion unter den Onli­neshops im Inte­ri­or­bere­ich. Glück­licher­weise kön­nen wir all die schö­nen Pro­duk­te bei Human Empire  nicht nur online ent­deck­en. Wiebke und Jan, die Köpfe von Human Empire, sind näm­lich stolze Besitzer eines Ladens im Ham­burg­er Schanzen­vier­tel.

Auch wenn ich mir das immer wieder vornehme, dort mal per­sön­lich aufzu­tauchen, bin ich doch zugle­ich glück­lich darüber, dass Wiebke vor sieben Jahren den Onli­neshop ins Leben gerufen hat und ich aus naher Ferne im zeit­losen und voller Liebe aus­gewählten Shoop­inghim­mel stöbern kann. Schon seit einiger Zeit folge ich den bei­den auf diversen Kanälen und ich bin immer wieder hin und weg von der einzi­gar­ti­gen Auswahl skan­di­navis­ch­er Pro­duk­te und vor allem von dieser sagen­haften Lade­nausstat­tung aus der Zeit des Mid­cen­tu­ry Designs. Aber schaut selb­st.

So ein wun­der­schönes, einzi­gar­tiges Inte­ri­or, einiges davon würde ich mir sofort in mein Haus stellen. Nicht anders geht es mir bei der Auswahl der Keramikpro­duk­te. Neben Stu­dio Arhoj und House of Rym, gibt es auch Tassen des Labels We are Stu­dio Stu­dio. Das Ham­burg­er Label legt großen Wert auf Indi­vid­u­al­ität und ganzheitlichem Raumkonzept, die Pro­duk­te sind daher auch handge­fer­tigt. Mit dieser Philoso­phie passen sie also 1 a in das Sor­ti­ment des Human Empire Shop. Denn das ist auch ihre Hand­schrift, qual­i­ta­tiv hochw­er­tig und mit ein­er indi­vidu­ellen Geschichte verse­hen. Ganz im Sinne des Slow Liv­ing Gedankens.

Beson­ders zu empfehlen ist aber die Print- und Poster­abteilung, die ist näm­lich aus­ge­sprochen vielfältig. Von namen­haften Labels wie Paper Col­lec­tive über Jungde­sign­er wie Any Who bis hin zu dem hau­seigen­em Label Human Empire Stu­dio. Seit 2003 gibt es das Büro für Design und Illus­tra­tion, erst viel später kam der Shop dazu. Nach und nach haben sich Jan und Wiebke mit ihren Pro­jek­ten eine eigene, unverkennbare Marke kreiert, die weit über die Gren­zen der Hans­es­tadt bekan­nt gewor­den ist, immer treu den eige­nen indi­vidu­ellen Vorstel­lun­gen. Ich glaube das macht auch ihren Erfolg aus. Sie lassen sich nicht von Trends leit­en, son­dern von ihrem Geschmack und der eige­nen Vorstel­lung von schönem Wohnen. Das entspricht glück­licher­weise auch mein­er Vorstel­lung von Leben und Wohnen. Ich mag es ja, wenn eine Hand­schrift erkennbar ist, wohl durch­dacht, weg von Massen­pro­duk­tio­nen und Massen­trends, hin zu indi­vidu­ellen und soli­den Werten.

kkk
Jan und Wiebke von Human Empire

Und da mein Herz nicht nur für Inte­ri­or schlägt, son­dern auch für meine Heimat­stadt Bre­men, passt der neueste Clou des Design­stu­dios Human Empire wie die Faust aufs Auge zu Schma­son­nen. Es gibt sie jet­zt auch aus Bre­men, die kun­ter­bun­ten unver­wech­sel­baren Städteposter. Ihr ken­nt bes­timmt das berühmte Städteposter aus Ham­burg, im typ­is­chen 50er Jahre Stil der Städtewer­bung. Nach und nach hat sich das Human Empire Stu­dio vorgenom­men, noch mehr Städte mit einem eige­nen Print zu beglück­en. Da liegt es nah, mal in der eige­nen Heimat zu forschen, wie Jan, der gebür­tiger Bre­mer bzw. Bre­mer­haven­er ist, das getan hat. Prompt lan­den Roland, das Uni­ver­sum und die Stadt­musikan­ten vere­int auf einem Print. Bre­men hat natür­lich noch viel mehr zu bieten: Die Häuser des berühmten Schnoor Vier­tels, die kleine quirlige Siel­wallfähre und sog­ar die Alexan­der von Hum­boldt, die ja erst seit kurzem in Bre­men zu Anker gegan­gen ist und als Gas­tro- und Hotelschiff an der Bre­mer Schlachte liegt, hat es auf die City­poster geschafft.

 

Im Kulis­senein­blick erzählt uns Jan, wie die Idee der Städteposter über­haupt ent­standen und anschließend gibt es noch eine kleine, aber feine Über­raschung.

 

1. Wer und was steckt hin­ter dem Human Empire Stu­dio?
 

Im Wesentlichen bin ich das (Jan Kruse). Ich arbeite aber in bes­timmten Pro­jek­ten mit Malte Kaune zusam­men, mit dem ich das Büro ursprünglich gegrün­det habe und der seit eini­gen Jahren in Berlin das Design­büro Kaune & Hartwig betreibt. So stam­men z.B. mehrere Poster­mo­tive der Bre­men Kollek­tion von Malte. Ausser­dem küm­mert sich meine Frau Wiebke oft um Finanzen und Organ­isatorisches. Mit ihr zusam­men betreibe ich ja auch den Human Empire Shop.

2. Wie seid ihr auf die Idee gekom­men Städteposter zu kreieren?

Ich inter­essiere mich sehr für Design aus der Zeit zwis­chen 1950 und 1970. Da gab es noch viele illus­tri­erte und grafisch sehr schön gestal­tete Städteposter. Meist wur­den sie als Städtewer­bung genutzt um den Touris­mus anzukurbeln. Heute kön­nte man sie aber auch gut ger­ahmt an die Wand hän­gen. Generell iden­ti­fizieren sich viele Men­schen ja sehr mit ihrer Stadt oder der Stadt die sie mal im Urlaub besucht haben. So erfreuen sich unsere Städteposter bish­er über­raschend großer Beliebtheit und wir sind fleis­sig dabei neue Motive zu entwer­fen.

 

3. Nach welchen Kri­te­rien sucht ihr die Städte und ihre Hot Spots aus?

Wir suchen meist die Städte aus, die uns per­sön­lich sehr gefall­en und zu denen wir einen Bezug haben. Wir leben und arbeit­en ja zur Zeit in Berlin und Ham­burg, waren aber bei­de schon oft in Bre­men. Ich bin in Bre­mer­haven geboren und Malte hat auch mehrere Ver­wandte in Bre­men. Wir haben viele schöne Bilder von Bre­men im Kopf und lieben den Charme viel­er Vier­tel. Dazu beschäfti­gen wir uns natür­lich nochmal inten­siv­er mit der Stadt bevor wir mit dem illus­tri­eren begin­nen.

4. Welch­es ist Dein lieb­stes Poster und warum?

Das ist ganz schw­er zu sagen, wir sind im Grunde mit allen sehr glück­lich. Ich mag, z.B. das eher kindliche, ver­spielte Poster mit den Gebäu­den und Men­schen sehr, da es ein­fach gute Laune macht und es sowohl für Erwach­sene als auch Kinder einiges zu ent­deck­en gibt.

5. Was schätzt Du an Bre­men und was ist Dein lieb­ster Ort in der Hans­es­tadt?

Wir haben bei unserem let­zten Besuch an einem Som­mertag einen Spazier­gang durch Innen­stadt, Böttch­er­strasse und das Vier­tel gemacht und sind dann an der Weser gelandet und haben zum Cafe Sand überge­set­zt und waren wieder ein­mal begeis­tert von der Atmo­sphäre und der Schön­heit der Stadt.

Neben Ham­burg, Helsin­ki nun auch Bre­men. Wie ich aber finde, wohl ver­di­ent! Ins­ge­samt gibt es vier Poster, zwei sind im Wim­mel­stil Design, eins in Anlehnung an das berühmte Ham­burg­er City Poster und auf dem vierten sind die bekan­nten Bre­mer Tiere der Märchen­welt: Die Bre­mer Stadt­musikan­ten. Wer kein Platz an der Wand hat, kann sich dann an den Postkarten erfreuen, die Human Empire eben­falls ent­wor­fen hat. Ich hoffe nur, dass es sie ganz bald zahlre­ich in der Bre­mer Innen­stadt als Ansicht­skarte geben wird, denn das wäre doch mal ein schick­er Gruß aus Bre­men.

 

 

Zum Schluss nun das Beste für alle Bre­mer oder Fans der schön­sten Hans­es­tadt der Welt. Es gibt was zu gewin­nen. Human Empire beschenkt Euch näm­lich mit drei wun­der­baren Postern aus Bre­men, denn dreimal ist bekan­nter weise Bre­mer Recht. Zur Auswahl ste­hen ein­mal das Bre­men 1 Poster, das Bre­men Wim­mel­bild und die Bre­mer Stadt­musikan­ten, alle im For­mat 50 x 70 cm. Alles was ihr tun müsst, ist mir hier bis zum 17. Juni 2017, 23:59 Uhr einen Kom­men­tar zu hin­ter­lassen und zu ver­rat­en, welch­es Eure Lieblings Sehenswürdigkeit von Bre­men ist.

Viel Glück!

Teil­nah­mebe­din­gun­gen

 

  • Teil­nah­me­berechtigt sind volljährige, natür­liche Per­so­n­en mit ein­er deutschen Postan­schrift.
  • Nur Ein­träge, die vor dem Teil­nahmeschluss (17. Juni 2017, Mit­ter­nacht) abgegeben wer­den, kön­nen auch berück­sichtigt wer­den.
  • Eine Mehrfachteil­nahme ist aus­geschlossen.
  • Die Teil­nahme ist nur möglich bei Angabe ein­er gülti­gen E-Mail-Adresse. Ich werde diese Adressen aber wed­er Sam­meln noch an Dritte weit­ergeben.
  • Der Gewin­ner wird per Zufalls­gen­er­a­tor aus­gewählt und unter der angegebe­nen E-Mail-Adresse informiert.
  • Weit­er­hin wird nur der Vor­name des/der Gewinners/in hier auf dem Blog veröf­fentlicht.
  • Der Rechtsweg ist aus­geschlossen. Die Preise wer­den unent­geltlich zur Ver­fü­gung gestellt und kön­nen nicht bar aus­gezahlt wer­den.

33 Kommentare

  1. Oh wie wun­der­voll! Unseren Flur ziert schon das Bre­mer Städteposter von Human Empire — da kämen die anderen für unsere bei­den Kinderz­im­mer ger­ade recht! Meine Lieblingsse­henswürdigkeit sind ganz klas­sisch die Bre­mer Stadt­musikan­ten ♥️ Viele Grüße aus der Neustadt, Lena

  2. Oh yeah, wuerde Mich ultra ueber ein poster freuen! Wir lieben an Bre­men die bre­mer stadt­musikan­ten!

  3. Das Bre­mer Loch gefällt mir beson­ders gut. Und das Poster mit allen Bre­mer Sehenswürdigkeit­en 😉

  4. Huhu, da bin ich dabei. Bre­men hat nicht nur ein Platz in meinem Herzen, son­dern würde sich auch gut als Geschenk für meinen Mann machen, der sich auch über ein Stück an der Wand freuen würde. Der Oster­de­ich, die Weser, das Vier­tel, die Kun­sthalle sind unsere lieb­sten Orte und der wun­der­volle Laden Popo geht auch wohl als Sehenswürdigkeit für sich durch, oder?
    Liebe Grüße, Anne

  5. Meine Lieblinsse­henswürdigkeit ist die Böttcher­traße und natür­lich auch die Bre­mer Stadt­musikan­ten. Ich würde mich am lieb­sten über das Stadt­musikan­ten-Poster freuen und dies mein­er kleinen Nichte zum 4. Geburt­stag schenken!
    Viele Grüße
    Maike Karen
    maike01(at) gmx.net

  6. Ich mag das Antikolo­nialdenkmal gerne. Und die Bre­mer Stadt­musikan­ten natür­lich. Das Wim­mel­bild oder die Stadt­musikan­ten wür­den her­rlich ins Kinderz­im­mer mein­er bei­den Jungs passen.

  7. Tolle Poster! Toller Gewinn. Die besten Sehenswürdigkeit­en, da fällt mir einiges ein… der Mark­t­platz, die alten Häuser im Vier­tel und beson­ders die umge­drehte Kom­mode…
    Viele Grüße Zve­nia
    Henck­en­sät­twebpunk­tde

  8. Heute hab ich ein anders Poster bei humanem­pire bestellt 😍 Und die Poster gefall­en mir auch alle aus­ge­sprochen gut… die Bre­mer Stadt­musikan­ten sind mein Sehenswürdigkeit­en­favourit, vor allem der Kinder wegen…
    und weil ich heute endlich mal einen Kom­men­tar hin­ter­lasse, auf diesem Wege ein großes Danke für den schö­nen Blog! 😊

  9. Wuer­den uns sehr ueber den gewinn freuen! Bre­mer stadt­musikan­ten sind unser high­light! Lg Tat­jana

  10. Die Poster sind sooo schön! Ich habe schon länger ein Auge drauf gewor­fen für eine Wand im Kinderz­im­mer 🙂 Ich finde, man sollte in Bre­men auf jeden Fall einen Spazier­gang durch den Bürg­er­park machen. Liebe Grüße! Jes­si­ca

  11. Liebe Schirin,
    auch ich ver­suche mein Glück und würde mich über ein Poster fürs neue Zuhause sehr freuen. Ich würde mich auch freuen, wenn wir uns mal auf dem Spielplatz tre­f­fen!
    emailadresse ist — ein­fach­soleben ät web de am Besten,
    liebe Grüße auf die andere Weser­seite
    Nadine

  12. Oh, wie wun­der­schön die Poster sind! Ich mag an Bre­men am lieb­sten den Ele­fan­ten hin­ter dem Bahn­hof (das Antikolo­nialdenkmal). Bei den Postern kön­nte ich mich gar nicht entschei­den.… die sind ein­fach alle toll!

  13. Meine Lieblingse­henswürdigkeit ist defin­i­tiv der Gul­li, der bei Ein­wurf von 5 Cent ein Tierg­eräusch der Bre­mer Stadt­musikan­ten macht.
    Ach was hab ich gern dort gewohnt. ��

  14. Großar­tig! Das sind ja wieder ein­mal tolle Poster. Das kann man sich jet­zt schon für Wei­h­nacht­en merken 😉
    Ich mag in Bre­men viele PLätze, quer durch die Stadt verteilt. Sehr gern mag ich aber den Schlachthof.
    Son­nige Grüße

  15. Also meine Lieblings Sehenswürdigkeit ist defin­i­tiv der Schnoor mit seinen kleine alten Häusern.
    Tim-dennis(at)t-online.de

  16. Coole Idee. Ich Zeige meinen Beauch­ern gerne die Tiere im Bürg­er­park. dri(at)mailbox.org

  17. Ich würde mich auch sehr freuen wenn ich eines dieser tollen Poster gewin­nen würde.Ich liebe an mein­er Heimat­stadt beson­ders den Werder­see und das Vier­tel 🙂

  18. Mit einem Bre­mer Ehe­mann kenne ich die Stadt inzwis­chen auch ganz gut. Meine Lieblingsplätze sind der Schnoor, die Schlachte und natür­lich das Weser­sta­dion. Für unseren Sohn wären die Bre­mer Stadt­musikan­ten oder das Bre­men Wim­mel­bild toll.

  19. Ach, was für ein tolles Gewinn­spiel! Ich habe in Bre­men studiert und kann mich gar nicht entschei­den, was meine Lieblingsse­henswürdigkeit ist. Ich mag das Bre­mer Rathaus so sehr (vor allem von innen!), den Bürg­er­park, in dem man wun­der­bar Rud­er­boot fahren kann und ich liebe auch ganz beson­ders das Schnoor! Jet­zt wohne ich qua­si direkt um die Ecke vom Human Empire — was natür­lich kein Down­grade war, aber Bre­men ver­misse ich natür­lich trotz­dem öfter mal. Deshalb würde ich mich auch so sehr über ein Poster freuen, um ein Stückchen davon immer in der Woh­nung zu haben. Ich mag das Stadt Bre­men Poster am lieb­sten <3
    Viele viele liebe Grüße
    Lena

  20. Ich wuerde Mich sehr ueber den gewinn freuen! Am lieb­sten haette ich das haeuser staedte poster. Wir wohnen noch nicht so lange in Deutsch­land und muessen noch viel ent­deck­en. Bre­men auch — da wollen wir unbe­d­ingt hin. Peter

  21. Hal­lo Schirin, nach­dem ich aus Verse­hen eine E-Mail an dich geschickt habe,halte ich mich hier kurz und sage ein­fach nur nochmal das ich mich echt sehr über die Poster freuen würde, liebe Grüße, Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.