Skandinavisches Möbeldesign an der Weser

Ein Hay Store, hier bei uns in Bre­men? Auch ich kon­nte es zuerst nicht glauben. Deutsche Grossstadt­metropolen wie Köln, München oder Ham­burg — dass hier die Großen ihre Stores in Deutsch­land eröff­nen, ist bekan­nt und Rou­tine, aber in Bre­men? Begeis­ternd betrat ich dann vor zwei Jahren den kleinen feinen Show­room und durch­stöberte das Sor­ti­ment und es war ein Voll­tr­e­f­fer. Liebe auf den ersten Blick. Das Design so klar und schlicht mit ver­spiel­ten Details entspricht ganz und gar mein­er Vorstel­lung von Wohnen.

Doch wer steckt da eigentlich hin­ter?  Ein zauber­haftes dänis­ches Paar, namens Mette und Rolf Hay mit ein­er zeit­gemäßen mod­er­nen Ein­stel­lung zu Design­mö­beln. Ihr Ziel ist es skan­di­navis­ches Design aus den leg­endären 50er und 60er Jahre neu zu erfind­en und in mod­er­nen und zeit­gemäßen Kon­text weit­erzuen­twick­eln. Hay ste­ht aber auch für Design­pro­duk­te zu erschwinglichen Preisen. Und mit diesem Geschäftsmod­ell wollen sie Pro­duk­te entwick­eln für die Men­schen, die das Design ver­ste­hen und es mögen, egal woher sie kom­men.

Wie gesagt, ist der der Shop hier in Bre­men eines der ersten Hay Stores in Deutsch­land. Stil­ge­treu ste­hen die jun­gen Design­pro­duk­te der dänis­chen Marke in einem Alt­bre­mer­haus in unmit­tel­barter Nach­barschaft zu Sti­liko­nen wie Mon­tana bei POPO oder Moor­mann im selb­ster­nan­nten Bre­mer Möbelquar­tett.

Die Pro­duk­te von Hay sind trotz ihres klaren Design so vielfältig, was sicher­lich damit zusam­men­hängt, dass Hay mit vie­len Design­büros und Design­ern aus der ganzen Welt, wie zum Beispiel Scholten & Bai­jings oder Clara von Zweiberg zusam­me­nar­beit­et. Let­ztere hat die far­ben­fro­he Tablet­trei­he Kalei­do ent­wor­fen. Die in unter­schiedlichen Größen erhältlichen mehreck­i­gen Tabletts sind einzeln, aber auch kom­biniert ein echter Hin­guck­er und so vielfältig ein­set­zbar. Neben der Lei­den­schaft Tassen, Schuhe und Jack­en zu sam­meln kön­nte das Kalei­do meine näch­ste Lei­den­schaft wer­den, glück­licher­weise sind sie stapel­bar und bedür­fen kein­er neuen Vit­rine. Obwohl…

Neben dem Kalei­do gibt es eine Vielzahl von bun­ten und unter­schieldichen Acces­soires, die dem  Shop ein ganz beson­deres modis­ches Flair geben und es macht Spaß zwis­chen den bun­ten Schachteln, Handtüch­ern, Scheren und Kerzen­stän­dern zu stöbern. Hier ein paar Ein­blicke in den Bre­mer Show­room:

HAY SHOP AUF DEN HÄFEN 12

 

Im Hause Schma­son­nen haben
mit­tler­weile das Mags Sofa und der Tray Table einen Platz gefun­den,
dabei har­monieren die Pro­duk­te mein­er Mei­n­ung nach sehr mit
Vin­tagemö­beln und skan­di­navis­chen Design­klas­sik­ern. Und seit meinem let­zten Besuch habe ich mir eine dritte (aber erste) Hand gegön­nt, die Wood­en Hand, momen­tan hat sie zwar nur den Job gut auszuse­hen, aber bald, oh ja bald, muss sie mit anpack­en .…

Übri­gens im Nor­den Deutsch­lands ist der Hay Shop in Bre­men noch einzi­gar­tig, also vielle­icht sehen wir uns ja dem­nächst dort. Machts gut und bis bald.

P.S.: Feinen Dank an den HAY Shop in Bre­men.

 

5 Kommentare

  1. Schön dich hier zu tre­f­fen!!!

    Hast Du ein Glück, dass der Hay Shop in dein­er Stadt ist! In die Holzbank habe ich mich ger­ade ver­liebt und ein neuer Esstisch ste­ht ganz oben auf unser­er Wun­schliste!

    Lieb­ste Grüße!

  2. Liebe Schirin, hach wie wun­der­bar! Schön hast Du´s hier und in deinem Häuschen. Bin schon ges­pan­nt was hier alles passiert. Bis bald auf ein Käf­fchen oder Bier in trauter Runde! aller­lieb­st***

  3. Hur­ra!!!!!!! Ein Schma­son­nen-Blog!!!!!! Und diese Ecke muss ich in Bre­men wohl unbe­d­ingt mei­den, was? Liebe Grüße, ich komm jet­zt öfter und dem­nächst dann auch in echt…dieses Jahr…jawohl!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.