Ein mal neue Farbe im Kinderzimmer *

*Dieser Post enthält Wer­bung

Eigentlich schwöre ich ja darauf, dass die Möbel bei uns in der Fam­i­lie weit­er vererbt wer­den. Deswe­gen hat meine Tochter meinen kleinen weißen Klei­der­schrank geerbt, den ich mir für meine erste eigene Woh­nung zu Beginn meines Studi­ums zugelegt hat­te. Dieser Klei­der­schrank hat daher eine ganz beson­dere Bedeu­tung für mir, denn er ist schon sehr alt, dafür, dass es ein Klei­der­schrank vom Schwe­den ist und unge­fähr 15 mal auf- und abge­baut wurde. Aber nun ist es so weit, er möchte nicht mehr weit­erg­ere­icht wer­den. Die Türen schließen nicht mehr, die Farbe blät­tert und er dro­hte jeden Moment auseinan­der zu fall­en. Daher habe ich mich getren­nt, schw­eren Herzens. Beziehungsweise, da er ja mit­tler­weile in den Besitz mein­er Tochter überge­gan­gen ist, musste sie sich tren­nen. Natür­lich fiel ihr das nicht schw­er. Nein im Gegen­teil für klein K war es ein absolutes Erleb­nis, denn es musste eine neue Schran­klö­sung für ihr Zim­mer her.

Ich entsch­ied mich also dafür, meinen alten Klei­der­schrank in den wohlver­di­en­ten Ruh­e­s­tand zu ent­lassen und machte mich auf die Suche nach ein­er neuen, nach­halti­gen und meinen ästhetis­chen Ansprüchen gerecht­en Lösung. Das Zim­mer von klein K ist eines der schön­sten Zim­mer im Hause, es hat einen wun­der­baren alten Die­len­bo­den, ist gut geschnit­ten und durch das Sprossen­fen­ster blickt man auf den alten Baumbe­stand, der zu jed­er Jahreszeit traumhaft ist.

Es musste eine Lösung her, die nicht vom wesentlichen Charme des Zim­mers ablenkt und sich gut in die Umge­bung ein­fügt. Da ich so beson­ders gute Erfahrun­gen mit der mono­chromen Lösung aus meinem Flur gemacht habe, entsch­ied ich mich für die robusten IVAR Schränke, die ich dann wieder in der gle­ichen Farbe wie die Wand stre­ichen wollte, natür­lich hän­gend.

Far­row & Ball hat mir grosszügiger­weise für dieses Pro­jekt Wand­farbe und Möbel­lacke zur Ver­fü­gung gestellt. Denn das kann ich Euch wirk­lich empfehlen, wenn ihr eine ähn­liche mono­chrome Lösung sucht, nimmt unbe­d­ingt die Wand­farbe und den Hol­zlack vom gle­ichen Her­steller. Das Ergeb­nis dankt es euch, qua­si wie aus einem Guss. Die Schränke ver­schwinden in der Wand.

Entsch­ieden habe ich mich für den klas­sis­chen Farbton Shad­ow White, denn das habe ich gel­ernt, klas­sis­che Far­ben von Far­row & Ball ver­lieren nie an Charme und sind auch noch in den näch­sten 50 Jahren ange­sagt. Ausser­dem bietet so ein schlichter Ton eine gute Grund­lage für das kun­ter­bunte Innen­leben eines jeden Kinderz­im­mers. Noch ein paar Tricks zum Befes­ti­gen der Schränke: Im Schrank wurde zur Wan­daufhän­gung eine Leiste angeschraubt, die dann den Schrank kinder­le­icht an die Wand befes­ti­gen lässt. Das klappt 1a und ist auch sehr sta­bil. Die Schränke wur­den zwei mal gestrichen  eben­so wie die Wände, so wie es Far­row & Ball auch emp­fiehlt. Wie schon bei unser­er grauen Schrankwand verän­dert sich der Farbton je nach Lichte­in­strahlung.

Und das Beste zum Schluss, das kleine Mäd­chen liebt ihr neues Zim­mer. Als sie es das erste mal gese­hen hat, kon­nte sie nicht aufhören sich zu freuen, die Schränke immer wieder zu öff­nen und die Inhalte raus- und wieder einzuräu­men und an ihrem neuen kleinen Tisch die ersten Malver­suche in ihrem Zim­mer anzuge­hen. Apro­pos malen, jet­zt kommt noch der wichtig­ste Tipp zum Schluss, wer Kinder hat, der weiß, das Blatt Papi­er hat oft­mals kein Ende und zu gerne wird der Boden oder die ganze Wand als Fläche genutzt. Und was nun? Wählt ein­fach als Fin­ish Mod­ern Emul­sion, es ist beson­ders robust und stark wider­stands­fähig.

Habt eine feine Woche.

4 Kommentare

  1. Wun­der­voll sieht das aus! Trifft zu 100% meinen Geschmack:)
    .…tut mir leid, dass ich dich let­ztens per Mail belästigt habe, aber irgend­wie klappte auch bei zwei anderen Blogs schon mein Google-Kon­to nicht.…
    Liebe Grüße
    Katrin

  2. Sebastian

    Ein­fach super schön. Wir haben ger­ade gebaut und wir wür­den dir diese Kom­bi­na­tion im Kinderz­im­mer gern nach­bauen. Kön­ntest du uns ver­rat­en, wie genau du Ivar vor dem lack­ieren behan­delt hast? Schleifen etc…

    Ganz liebe Grüße aus Kas­sel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.