Slow Christmas & ein Kulisseneinblick bei Nordic Butik*

*Dieser Post enthält Wer­bung.
Nur noch ein paar Tage und dann begin­nt die Wei­h­nacht­szeit. Ein Monat, der beson­ders viel Licht in unsere vier Wände zaubert. Der Kon­sum von Lebkuchen, Glüh­wein und Euka­lyp­tuszweigen steigt kon­tinuier­lich und Kerzen brin­gen ein beson­ders gemütlich­es Licht ans Fen­ster, vor die Haustür oder auf dem Esstisch. In dieser Atmo­sphäre ist das Zusam­men­sein mit seinen Lieb­sten, ein beson­ders wichtiger Augen­blick, gerne in Begleitung von leis­er Musik, einem guten Kaf­fee und einem Stück Gebäck.
Eine schlichte und natür­liche Atmo­sphäre, liegt mir dabei beson­ders am Herzen. Leinen, Holz und Blu­men, passend zur Jahreszeit sind ganz im Sinne des Slow Liv­ing Gedankens und über­laden den Tisch nicht. Ich bin kein Fan von Glitzer und prall gefüll­ter Tis­chdeko­ra­tion. Die Suche nach geeigneten Shops, die meinen Ansprüchen gerecht wer­den, ist zu dieser Jahreszeit, beson­ders schwierig. Um so glück­lich­er bin ich, dass ich auf Pirit­ta gestoßen bin. Pirit­ta ist die Frau hin­ter Nordic Butik. Ein Onli­neshop, der sich auf skan­di­navis­che Wohnac­ces­soires spezial­isiert hat. Sie ist waschechte Finnin und lebt seit einiger Zeit in Deutsch­land.
Ganz nach eigen­er Tra­di­tion hat sie die Auswahl in ihrem Onli­neshop nach dem Prinzip “Weniger ist Mehr” aus­ge­sucht. Sie achtet bei ihrer Pro­duk­tauswahl vor allem auf Qual­ität und natür­liche Mate­ri­alien. Wie bei diesen Stoff­servi­et­ten des schwedis­chen Labels ERNST, die aus einem Baum­woll-Leinen Gemisch beste­hen und dadurch eine beson­ders weiche Hap­tik haben.
Vom gle­ichen Her­steller gibt es auch diese wun­der­schöne Schüs­sel aus Steingut, in der feines Gebäck sehr gut aufge­hoben ist. Pirit­ta hat auf­grund ihrer Herkun­ft ein ganz beson­deres Auge für Wohnac­ces­soires, die diese gelassene Atmo­sphäre in unsere vier Wände zaubern. Zudem hat ihr Groß­vater ihr viele Weisheit­en mit in die Wiege gelegt, die heute zen­trale Ele­mente des Min­i­mal­is­mus und Slow Liv­ing Gedankens sind. Aber lest selb­st, Pirit­ta hat sich Zeit genom­men und ein paar sehr per­sön­liche Fra­gen beant­wortet:
Wer und was steckt hin­ter der Nordic Butik?

 

Nordic Butik, das ist meine Liebe zu mein­er Heimat.  Zu der Art zu Leben, zur Natur, zum Essen und ganz beson­ders zum Design. 
 
Ich bin eine gebür­tige Finnin, habe in Schwe­den studiert und bin wegen der Liebe nach Deutsch­land gezo­gen — mein finn­land­schwedis­ch­er Mann hat hier damals Hand­ball als Profi gespielt.…und auf dieser Reise sind wir immer noch. 
Unsere bei­den Töchter (3 Jahre und 11 Monate) sind in Deutsch­land geboren und wach­sen hier dreis­prachig auf. 
Wie bist Du auf die Idee gekom­men einen Onli­neshop über skan­di­navis­ches Inte­ri­or in Deutsch­land zu eröff­nen?
Nach der Geburt mein­er ersten Tochter spürte ich immer stärk­er, dass da etwas in mir brodelte, was raus muss. Das Ergeb­nis war der Beginn von Nordic Butik. Ich sprang in ziem­lich kaltes Wass­er aber so etwas mache ich gerne. Jeden Tag was Neues schaf­fen und ler­nen. Tolle Men­schen tre­f­fen, die mich inspiri­eren. Hier in Deutsch­land ist nordis­ches Design, beson­ders dänis­ches Design, sehr beliebt und ich liebe es auch sehr.  Allerd­ings ist skan­di­navis­ches Design viel mehr als nur dänis­ches Design oder Ikea. 
Bei Nordic Butik möchte ich mehr die wun­der­schö­nen, eher weni­gen bekan­nten schwedis­chen und finnis­chen Marken bekan­nt machen. Ich mag es gerne clean, schlicht und natür­lich. Eher min­i­mal­is­tisch, klare Lin­ien und den Bezug zur Natur finde ich sehr wichtig. Mir gefällt vor allem die Idee meines Groß­vaters, dass die Ein­rich­tung Teil des Haus­geistes ist. Möbel und Tex­tilien wer­den aus nach­halti­gen Rohstoffe und Mate­ri­alien hergestellt. Sie wer­den gepflegt und je nach Bedarf repari­ert. So über­leben sie auch mehrere Gen­er­a­tio­nen und brin­gen den gewis­sen Charme ins Haus. Genau diese Idee möchte ich auch durch Nordic Butik erweit­ern. Hochqual­i­ta­tive Pro­duk­te, nach­haltiges und zeit­los­es Design, über das man sich auch noch nach Jahren freut. 

 

 

Du bist in Finn­land geboren und leb­st mit­tler­weile in Deutsch­land. Was unter­schei­det die Leben­sart im Beson­deren Dein­er Mei­n­ung nach?
Hyggelig aber in Lagom – nicht zu viel, nicht zu wenig. Genau richtig. Diese skan­di­navis­che Bal­ance zwis­chen Arbeit und Fam­i­lie, Gelassen­heit und Naturver­bun­den­heit. Das spiegelt sich auch im Design wieder: Ein Grund­ver­ständ­nis  für sim­ples, schlicht­es Design gepaart mit Hel­ligkeit und Funk­tion­al­ität liegt in unser­er DNA. Ver­all­ge­meinerun­gen sind natür­lich immer gefährlich, denn jed­er Deutsche oder Finne ist anders, und die typ­is­che Finnen oder Deutschen gibt es natür­lich nicht. Aber diese Kul­tur liegt uns wirk­lich am Herzen. Ein auf­fal­l­en­der Unter­schied ist aber vor allem der Alko­hol- und Kaf­feekon­sum, der bei uns auf­grund unser­er Vor­liebe für Gesel­ligkeit sehr hoch ist.

 

Wie sieht ein typ­is­ches finnis­ches Wei­h­nachts­fest bei Dir aus?

Unseren Wei­h­nacht­surlaub ver­brin­gen wir meis­tens in Finn­land. Die Urlaub­stage sind dann  mit vie­len Besuchen gefüllt, aber an den Wei­h­nacht­sta­gen ver­suchen wir uns zu entspan­nen und der Hek­tik zu entkom­men. Zu unseren typ­is­chen Wei­h­nacht­sritualen gehört es den Wei­h­nachts­baum aus dem eige­nen Wald zu besor­gen oder von einem der vie­len Märk­te. Wir ver­brin­gen das Wei­h­nachts­fest am lieb­sten zu Hause im Kreise der Fam­i­lie und bere­it­en unser tra­di­tionelles Fest­menü zu: Schinken, Steck­rüben­püree, Möhren- und Kartof­fe­lau­flauf. Sehr beliebt sind vor allem der Lachs und die bekan­nten Köt­tbullar. 
Früh Mor­gens oder Nach­mit­tags, bevor der Wei­h­nachts­mann seine Geschenke verteilt, geht es dann gemein­sam in die Wei­h­nachtssauna. Zur typ­is­chen finnis­chen Wei­h­nacht gehört auch die Tra­di­tion des Wei­h­nachts­friedens, der alljährlich zur Mit­tagszeit am Heili­ga­bend im Fernse­hen über­tra­gen wird. Abends gehen wir dann alle gemein­sam in die Kirche, um Wei­h­nacht­slieder zu sin­gen und auf dem Fried­hof wer­den Kerzen angezün­det.
Liebe Pirit­ta, hab feinen Dank für diese wun­der­vollen Worte, es liest sich wie eine kleine Wei­h­nachts­geschichte und macht sehr deut­lich, dass Du Deine kleine Butik mit Liebe und Herzblut führst. Ein Besuch auf Nordic Butik lohnt sich, denn die Artikel wer­den genau­so phan­tasievoll und authen­tisch beschrieben, wie die waschechte Finnin Pirit­ta auch ist.

Viel Spaß beim Stöbern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.