DIY Adventskranz

Auf Insta­gram hat­te ich es ja schon angekündigt. Dieses Jahr ist unser Adventskranz selb­st gebun­den und hier gibt es ein kurzes DIY dazu. Ich kann mich erin­nern, dass ich das früher, in mein­er Jugend regelmäßig gemacht habe. Nun hat­ten wir auch viele Tan­nen in unserem Garten, so dass es sich wirk­lich nicht gelohnt hat, einen Kranz zu kaufen.
Tan­nen habe ich lei­der in meinem Garten keine Einzige. Aber vor kurzem hat meine Nach­barin ihre Eibe gefällt, so dass ich hier ein paar Zweige abbekom­men habe. Auf dem Markt, bei meinem neuen Lieblings­stand, habe ich dann ein paar Zweige Euka­lyp­tus besorgt und los kon­nte es gehen, das fröh­liche Binden. Wer übri­gens keinen Euka­lyp­tus find­et, der kann auch auf Efeu zurück­greifen.

 

Ihr benötigt dazu eine gute Schere und grü­nen Blu­men­draht. Da ich mich bewusst für einen selb­st­ge­bun­de­nen Kranz entsch­ieden habe, verzichte ich auch bewusst auf einen Rohling, denn so wirkt er schön wild und natür­lich. Zunächst habe ich immer kleine Sträuße aus Tanne, Eibe und Euka­lyp­tus gebun­den.

 

Diese kleinen Sträuße wer­den dann an den Enden miteinan­der ver­bun­den, so dass eine Girlande entste­ht. Dabei müssen die Sträuße immer in die selbe Rich­tung aus­gerichtet wer­den.

 

Die Größe des Kranzes ist Euch selb­st über­lassen. Da wir aber einen sehr großen Tisch haben, habe ich mich auch für einen großen Kranz entsch­ieden. Sobald die erwün­schte Größe erre­icht ist, wird die Girlande in eine runde Form gelegt und die bei­den Enden miteinan­der ver­bun­den.

 

Ich habe den Kranz in eine große runde Holzschale gelegt, es würde aber auch ein Tor­ten­teller oder eine große Glas­plat­te aus­re­ichen. Dieses Jahr haben wir uns für eine einige Kerze entsch­ieden, da ich in den let­zten Jahren immer so viele Kerzen­reste entsor­gen musste.  Dass ist aber jeden sel­ber über­lassen und Geschmack­sache.

 

 

Das Binden hat wirk­lich nicht lange gedauert und wer keine Zeit hat sich einen Kranz zu besor­gen, der kann ein­fach in den Wald gehen oder das zum Binden benutzen, was im Garten so wächst.
Habt eine feine Adventszeit!

 

2 Kommentare

  1. Der ist ein­fach wun­der­schön gewor­den, meine Liebe! Dieser großblät­trige Euka­lyp­tus (es ist doch welch­er?) ist so fil­igran, zauber­haft! Und die Kom­bi mit der Kerze finde ich sehr frisch, ich greife immer so gewohn­heitsmäßig zu weiß – da sieht man mal, dass Ton in Ton auch ziem­lich gut aussieht! Lieb­ste Grüße, Kea

  2. Ich nehme mir ja jedes Jahr vor, auch mal einen Adventskranz zu basteln. Hätte ich gewusst, wie schnell das geht, hätte ich dieses Jahr mal damit ange­fan­gen.… Hätte, hätte, hätte. 😉

    Ist auf jeden Fall richtig chic gewor­den!
    Liebe Grüße.
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.